Street Life

1. Juni 2015 

Am Samstag, 30.5., gab es das erste Tannenstraßenfest seit wir dort wohnen; ausgerichtet von den dort ansässigen Geschäften, Restaurants und anderen Dienstleistern (z.B. Immobilienmakler). Das dolcinella, mein Lieblingsbistro,

(Quelle: www.dolcinella.de)

feierte bereits das 5. Jahr und bot eine Kochbuch-Tauschaktion, eine Blindverkostung und Special Editions, das le sapin

(Quelle: www.le-sapin.de)

feierte sein einjähriges.

Es herrschte trotz des Regens eine Superstimmung; aber wahrscheinlich gerade deshalb, denn es gab großes Gedrängel und wir kamen alle schnell in Kontakt.

Wie immer war es superlecker im Dolcinella.

Kategorien: Wohnen

Kommentare: 0


Viva Colonia

1. Mai 2012 

Köln war angesagt. Ich wollte alles was Gelb ist fotografieren.

Sonntag sind wir früh losgefahren, die Autobahn war noch relativ frei, so dass ein Porschefahrer meinte, er könne uns locker rechts überholen, weil er doch schneller fahren kann als 200 km/h. Wäre er nicht gelb gewesen, hätte ich nicht fotografiert (gehört im Prinzip vollkommen ignoriert!).

Ich bin dann mit der weltbesten Sigrid früh an den Claudiusthermen

gestartet, am Rhein entlang Richtung Köln-Mülheim. Es waren nur wenige Jogger und nur wenige Hundebesitzer mit ihren Hunden unterwegs; ein paar Obdachlose grillten ihr Frühstück in perfekter location, geschützt unter Trauerweiden direkt am Rhein.

Köln-Mülheim ist seit langem das In-Viertel Kölns, kommt allerdings nicht so richtig in Schwung. Vieles liegt brach, Köln hat kein Geld für eine bessere Infrastruktur; dafür gibt es noch jeder Menge ungezähmte Natur.

Ansprechende Gastronomie ist auch nur spärlich gesät; wir hatten aber Glück, dass das zweitbeste Bistro

noch einen Tisch frei hatte für zwei.

Nach dem Brunch

ging es dann weiter durch Köln-Mülheim, aber an der berühmten Keupstraße haben wir wieder kehrt gemacht und sind nach langem Fußmarsch und Slalom zwischen jeder Menge Tagesausflügler im Rheinpark und "Home and Garden"-Ausstellung auf den Triangelturm gefahren und wurden mit einer Super-Aussicht belohnt.

Auf den Kölner Fernsehturm kommt man ja nicht mehr, und vom Kölner Dom aus hat man die falsche Perspektive ;)

Kategorien: Restaurant , Wohnen , Städte

Kommentare: 0


Nobody does it better

und das mit Links

26. September 2011 

Der Herbst kommt, mit Enzian, Maronen, Artischocken. Der Doktor hat wieder Fotos gemacht:

Zum Verzehren nicht mehr geeignet, aber wunderschön!

Der Herbst ist meine liebste Jahreszeit! Der Enzian kommt immer wieder:

Kategorien: Wohnen

Kommentare: 1


Happy Birthday

30. August 2011 

Meine Lieben haben heute Geburtstag. Am selben Tag.

Vor 17 Jahren hatte ich ein unschlagbares Geburtstagsgeschenk :)

Seit wir in der neuen Wohnung diese lange Treppe haben, nutze ich diese bei jeder passenden Gelegenheit als Bühne für Kerzen:

Geschafft, aber glücklich:

Kategorien: Wohnen

Kommentare: 1


Let me cry

May the Cube be with you

13. Juli 2011 

2007 sind wir nach Düsseldorf gezogen. Seitdem wohnen wir auf einer Großbaustelle, d.h. alltäglich Baulärm ab 6:00 Uhr, samstags ab 7:00 Uhr, manchmal auch sonntags, aber dann rund um die Uhr am Wochenende.

Das haben wir auch bei Mietantritt gewusst und gehofft, dass alles schön wird. Hinter dem Haus wurden 3 schöne Stadthäuser

gebaut (Preis pro Woheinheit ca. TEUR 750), und unter its-parklane.de ist auch eine ganz dolle Anlage geplant.

Neben den Stadthäusern stand allerdings noch ein altes Gebäude,

dessen Bestimmung uns wild spekulieren ließ. Die Kernsanierung dauerte mehrere Wochen und waren der Lärm-Super-GAU schlechthin! Unglaublich, was da alles raus kam!

Ich hätte gerne an der Stelle eine Buchhandlung gesehen, aber die Lage spricht dagegen. Eine Kindertagesstätte wurde an anderer Stelle gebaut, ein paar hundert Meter südwestlich. Ein Biergarten, wie befürchtet, wird es auch nicht. Aber was soll das geben:

Seit einiger Zeit ist Baustopp (jedenfalls an dieser Stelle), und wir hoffen auf Sprengung, weil das Haus offensichtlich zu groß angelegt wurde, für Verklinkern ist kein Platz:

Es gibt für uns Fahradfahrer ja die praktischen Sticker: NA, WIEDER SCHEISSE GEPARKT? für die Autofahrer, die rücksichtslos parken. Der Doktor hätte gerne ein Plakat angebracht: NA, WIEDER SCHEISSE GEBAUT?

Kategorien: Wohnen

Kommentare: 0

Suchen:

Text eingeben und Eingabe drücken

Neue Artikel:

Kategorien:

Archiv: