Something stupid

21. Oktober 2011 

Anlässlich der Schokoladenmesse sind der Doktor und ich nach Paris zur Eröffnungsfeier gefahren. Es war auch soweit ganz interessant (insbesondere der Stand aus Madagaskar mit Vanille, Pfeffer und Chilis). Aber da es nach zwei Stunden immer noch nichts zu essen gab und die Celebrities sich selbst feierten, sind wir in ein Restaurant A la Table' (keine Website) in der Nähe unseres schönen kleinen Hotels gegangen und haben dort total overdressed inmitten der alltagstauglich gekleideten Nachbarschaft ein leckeres Menü zu uns genommen. Das kleine Hotel ist wirklich zu empfehlen, da es in einer Sackgasse steht und man vom Lärm der Stadt nichts mitbekommt.

Am nächsten Tag sind wir in die Galeries Lafayette gefahren und haben bei schönstem Wetter eine Wahnsinnsaussicht vom Dach aus genossen.

In der ersten Etage des LAFAYETTE HOMME findet man Lafayette Gourmet - La Cave mit der Bordeauxthèque, wo geschätzte 2 Mio. Euro in Form von Wein lagern. Zum Beispiel stand (?!) da eine Doppelmagnumflasche PETRUS, mit einem Preis von 16.500 Euro ausgezeichnet. Wie viel kostet da ein Glas (0,2l) Wein? Eine noch größere Flasche PETRUS, ein anderer Jahrgang, hatte erst gar keinen Preis.

Es gab auch noch eine Riesenauswahl Kleidung für den Herrn im LAFAYETTE HOMME. Da macht es bestimmt Spaß, demnächst mal was Geeignetes für den Doktor zu suchen und dann auch zu finden, was uns hierzulande schwer fällt.

Ein kleiner Spaziergang bestätigte unseren Vorsatz, nächstes Jahr wiederzukommen.

Kategorien: Mode , Kunst , Genuss , Städte

Kommentare: 0


Everlasting Love

Kann eine Frau genug (Hand-)Taschen haben?

12. April 2011 

Auf der Suche nach Inspiration bin ich durch das angeblich neue In-Viertel, Düsseldorf-Flingern, gestreunt. Ich habe dabei sehr viele schöne und absonderliche Lädchen entdeckt, in denen es viel Spaß macht zu stöbern.

Dort bin ich auf ein Geschäft gestoßen mit schönen Modeartikeln. Insbesondere hat mich eine Tasche interessiert, die ich nun seit 14 Tagen umkreise:

Diese Tasche ist von HossINTROPIA .Ich habe lange gezögert, aber da Grau mein neues Schwarz ist für den Sommer musste es diese Tasche sein, verbindet sie doch zwei Leidenschaften von mir: Mode und Scrapbooking (nicht, dass ich nur zwei Leidenschaften hätte, aber davon später einmal, vielleicht). Jetzt bin ich pleite aber glücklich ;)

Kategorien: Scrapbooking , Mode

Kommentare: 3


Material Girl

16. März 2011 

Eigentlich wollte ich mich von Reiseliteratur inspirieren lassen, als ich mich diese Woche in einem bekannten Buchhaus an der Kö auf die 4. Etage treiben ließ. Ich lande doch immer als erstes in der Design-Ecke (Mode, Inneneinrichtung, Architektur) und werde immer fündig. Es gab so einiges zu entdecken und als Neubloggering war ich besonders an dem Buch der jungen Frauen Jessica Weiss und Julia Knolle, den beiden Gründerinnen des erfolgreichsten und preisgekrönten deutschen Modeblogs Les Mads interessiert.

(Quelle: www.wunderweib.de)

Die beiden sind ständig in Sachen Mode unterwegs. In ihrem Buch Modestrecke schreiben sie locker über die Modebranche (von "unten" betrachtet), ihre Ikonen (Treffer!) und Schauplätze und was es heißt, den eigenen Stil zu finden: Ein Bildungsroman der Mode mit vielen Adressen und Tipps (Fehlkäufe, und warum frau in Stilfragen besser nicht auf den Freund hört). Ich habe Riesenspaß bei der Lektüre und kann es Mode-Interessierten sehr empfehlen; es hat sogar die ernste Literatur (Hanns-Josef Ortheil: Die Erfindung des Lebens) kurzfristig verdrängt. Darüber später mehr.

Ich habe das Buch noch nicht ausgelesen, vergebe trotzdem schon einmal

Kategorien: Mode

Kommentare: 0

Suchen:

Text eingeben und Eingabe drücken

Neue Artikel:

Kategorien:

Archiv: