Country Road

24. Juli 2013 

Pünktlich um 9:30 Uhr fuhr der Train aus Williams ab, mit kleinem Vorprogramm

und "großem Bahnhof".

Der Zug zuckelte mit vielleicht 50 km/h Richtung Grand Canyon; es gab Buffet, Zugzeitung, Livemusik und eine Fotografin, die jeden Fahrgast zwangsfotografierte.

In Grand Canyon Village angekommen, stiegen wir sofort um in den Bus, der uns zu den Aussichtsplattformen Hopi Point und Mohave Point

brachte, begleitet von den Kommentaren des Busfahrers, einem wahren Clown, der auch viel zu erzählen hatte, insbesondere vom "Bright Angel Trail",

für den wir aber noch üben müssen, muss dafür doch eine Länge von 14,6 km und einen Höhenunterschied von 1359 Metern bewältigt werden.

Der erste Eindruck ist der von Unwirklichkeit; man steht vor einer Tapete, die man schon tausendmal gesehen hat. Wirklich beeindruckend ist die Tiefe und die Stille.

Vom Kolb-Center aus haben wir uns den Sonnenuntergang angesehen.

Kategorien: Natur , USA

Kommentare: 2

25.07.2013 22:51
ud:

Das Sonnenuntergangsfoto ist super super gelungen. Wer war's?

26.07.2013 10:50
Heike S.:

Bestimmt der Doktor :)

Kommentar schreiben :

Suchen:

Text eingeben und Eingabe drücken

Neue Artikel:

Kategorien:

Archiv: