Space Oddity

23. Juli 2013 

Auf dem Weg Richtung Williams machten wir einen Abstecher zum Meteorite Crater, auch Barringer Crater genannt.

(Quelle: wikipedia.org)

Der Einschlagsort liegt auf dem südlichen Colorado-Plateau, nahe dem Canyon Diablo östlich von Flagstaff und ist durch das Wüstenklima besonders gut erhalten.

Der Krater hat einen Durchmesser von etwa 1200 m, eine Tiefe von 180 m und wird von einem Wall umgeben, der durch den Auswurf des Einschlags entstanden ist und sich etwa 30 bis 60 m über das umliegende Plateau erhebt.

Das Gelände ist in Privatbesitz und wird als Touristenattraktion vermarktet.

Als wir dort waren, war es so windig, dass die Führung ausfiel; man hätte kein Wort vertstanden.

Statt dessen gab es im museumseigenen Kino zwei gute Filme zur Historie des Kraters zu sehen, charmant kommentiert von einem älteren US-Bürger mexikanischer Abstammung, der sich zwischendurch über die verschiedenen politisch korrekten Bezeichnungen zu seiner Abstammung im Wandel der Zeit lustig machte.

Flagstaff selbst war nicht so der Bringer, bis auf Barnes & Noble (Website funktioniert nicht), eine große Buchhandlung, die uns im Zeitplan doch einges zurückwarf.

In Williams hatten wir Hotel und Bahnreise zum Grand Canyon gebucht.

Die Bar war ordentlich, aber leider konnte das Kind wg. des Alters nicht mit uns an der Theke sitzen. Total bekloppte Bestimmung, denn am Tisch in der Bar durfte sie sitzen.

Kategorien: USA

Kommentare: 1

15.10.2013 13:36
AnnaZ:

Wollte hier etwa jemand mitfliegen?

Kommentar schreiben :

Suchen:

Text eingeben und Eingabe drücken

Neue Artikel:

Kategorien:

Archiv: